Windows 7/8/10 compatible

LOG-GATE - Gateway zum BS2000 Transdata-Netz

Da das Gateway LOG-GATE sowohl TCP/IP als auch NetBIOS unterstützt, lassen sich über dieses Gateway alle gängigen Netzvarianten im PC- und Workstation-Bereich mit BS2000 koppeln.

Auf der BS2000-Seite unterstützt LOG-GATE alle Verfahren und Protokolle des BS2000-Transdata-Netzes.
So können Sie BS2000-Daten dezentral auf den PC im LAN nutzen und über eine Emulation direkt bearbeiten oder Dateien zwischen PC und Host transferieren.

LOG-GATE kann beliebig viele aktive Sessions verwalten. Dies bedeutet, dass alle Sessions gleichzeitig aktiv Daten mit dem Host austauschen, jedoch nur eine einzige Leitungsverbindung erforderlich ist.

Beim Starten von LOG-GATE können Sie die Anzahl der später benötigten gleichzeitig aktiven Sessions angeben. LOG-GATE reserviert dann nur soviel Speicher, wie für diese Verbindungen erforderlich ist (Verminderung von Rechenzeit und Last).

Wie alle LOG-BS2000-Produkte unterstützt auch LOG-GATE die Sicherheitsmechanismen von Host- und PC-Welt. Es kann nicht nur der unbefugte Zugang zu BS2000-Anwendungen unterbunden werden, sondern auch Eingriffe auf der Übertragungsstrecke werden durch eine Verschlüsselung unmöglich gemacht.

Als Administrator können Sie den Gateway-Betrieb direkt am Gateway-Rechner steuern oder von einem PC mit LOG-TE 9750 im LAN. Wie alle LOG-BS2000-Produkte enthält auch LOG-GATE Diagnose- und Überwachungsfunktionen. Das Gateway sendet SYSLOG Status-Nachrichten über das Netz an einen Überwachungsarbeitsplatz, oder protokolliert die Statusinformationen in einer Datei.

Ihre Vorteile mit LOG-GATE

  • Remote-Administration
  • Spezielle Anpassungen möglich
  • EIN Gateway für ALLE gängigen Betriebssysteme
  • Unterstützung aller Netze mit NetBIOS- und TCP/IP-Protokollen
  • Problemloser Einsatz in heterogenen Netzen
  • Paralleler Betrieb mehrerer Gateways mit beliebig vielen Sessions pro Gateway
  • Selbständige Steuerung und Überwachung der Verbindungen zum Host
  • Als dedizierter Gateway-Server einsetzbar
  • Dynamische Verwaltung von Verbindungen
  • Verbindung von NetBIOS-LANs mit TCP/IP-Kanaladapter
  • Bei Anschluß über TCP/IP-Kanaladapter: Verringerung des BCAM-Generierungsaufwands
  • Verschlüsselung des Datenstroms zwischen Gateway und Terminalemulation
  • Diagnoseunterstützung
  • Investitionssicher durch Firmenlizenzierung mit Software-Schutzbrief
  • Überwachung des Gateways mittels SYSLOG Statusmeldungen